Wir freuen
uns auf Sie.

NeulandQuartier GmbH

Humboldtstraße 15 / 04105 Leipzig

T +49 341 2310 900

leipzig@neulandquartier.de

Jetzt Route planen

Hauptstadtbüro

Weinbergsweg 3 / 10119 Berlin

T +49 30 4055 9316

berlin@neulandquartier.de

Jetzt Route planen

Büro Norddeutschland

Nelkenstraße 10 / 26121 Oldenburg

T +49 441 1816 7259

nord@neulandquartier.de

Jetzt Route planen

Büro Süddeutschland

Hofstatt 6 / 88662 Überlingen

T+ 49 7551 8582 431

sued@neulandquartier.de

Jetzt Route planen

Menue_phone Jobs1Kontakt

Blog


Autorin des Artikels

Maren Schiel

Junior Beraterin

T +49 341 2310 9013

maren.schiel@neulandquartier.de

31.08.2016 / Maren Schiel

Biogas in der Krise?

Wie wichtig ist Öffentlichkeitsarbeit in der Biogasbranche? Dieser Frage widmete sich der Titel des BIOGAS Journals Nr. 5/2015, das Fachmagazin der Biogasbranche. Ingo Seeligmüller und Carolin Rößler vermitteln in ihrem Fachbeitrag eine Vorstellung vom Balanceakt der Krisenkommunikation.
 
Unter der Überschrift „Kommunikation als Vertrauensförderung und Sicherheitsnetz in schwierigen Zeiten“ (S. 30-33) loten sie anschaulich Potenziale der Risikokommunikation zur Prävention sowie Bewältigung von Krisen aus. Sie bauen dabei auf die langjährigen Erfahrungen und Expertise in der Energie- und speziell der Erdgasbranche auf. 

Auszüge Krisenkommunikation:

„Unternehmenskrisen mit Kommunikation begegnen – was soll das bringen? Es ist ein Fehlschluss zu denken, dass Kommunikation in Krisen nichts erreicht, weil sie keine handfesten Ergebnisse liefert. Ebenso ist es ein Irrtum zu glauben, dass sie in der Krise das Allheilmittel darstellt, um Fehlverhalten oder externe Probleme auszubügeln. Aber Krisen und Risiken haben, wie beschrieben, viel mit Wahrnehmung zu tun. Und das ist klassisches Terrain für die Kommunikation.“ (S. 32)

„In der Krise dient Kommunikation vor allem der Information der Stakeholder, also von Mitarbeitern, Behörden, Medien, Anwohnern, Politikern usw. Das Unternehmen lässt durch seine Botschaften erkennen, dass es die Krise erkannt hat und bewältigen wird. Die schnelle und auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Stakeholder zugeschnittene Vermittlung verlässlicher Informationen steht dabei im Mittelpunkt.“ (S. 33)
 
Den vollständigen Beitrag zur Krisenkommunikation können Sie herunterladen (PDF-Download).

Schreiben Sie uns!