Wir freuen
uns auf Sie.

NeulandQuartier GmbH

Humboldtstraße 15 / 04105 Leipzig

T +49 341 2310 900

leipzig@neulandquartier.de

Jetzt Route planen

Hauptstadtbüro

Weinbergsweg 3 / 10119 Berlin

T +49 30 4055 9316

berlin@neulandquartier.de

Jetzt Route planen

Büro Norddeutschland

Nelkenstraße 10 / 26121 Oldenburg

T +49 441 1816 7259

nord@neulandquartier.de

Jetzt Route planen

Büro Süddeutschland

Hofstatt 6 / 88662 Überlingen

T+ 49 7551 8582 431

sued@neulandquartier.de

Jetzt Route planen

Menue_phone Jobs2Kontakt

Blog


Autorin des Artikels

Franziska Brachvogel

Beraterin bis November 2017

10.09.2017 / Franziska Brachvogel

Smart City und Beteili­gung – Wie passt das zusammen?

Sehr gut passt das zusammen! Denn im Kern geht es bei dem Ansatz der Smart City um ein kooperatives, digitalisiertes Beziehungsgeflecht zwischen Wirtschaft, Bevölkerung, Verwaltung, Mobilität, Umwelt und Leben. Somit wohnt der Idee einer smarten Stadt die Teilhabe und die Vernetzung quasi inne. Besonders spannend ist das Handlungsfeld Bevölkerung – im Englischen Smart People. In diesem Handlungsfeld geht es unter anderem darum, Bürger auf smarte Art und Weise an politischen Entscheidungs- und Planungsprozessen teilhaben zu lassen, um gemeinsam eine Stadt zu entwickeln, in der sich alle wohlfühlen. Denn das Leben der Bürger und die Teilhabe an solchen Entscheidungsprozessen kann durch technische Innovationen einfacher gestaltet werden.

Voraussetzung: Verständliche Aufbereitung der Informationen

Um als Bürger wirklich an politischen Entscheidungs- und Planungsprozessen teilhaben zu können, brauchen sie frühzeitig relevante Informationen und die richtigen Mittel. Ein von der Europäischen Kommission gefördertes und vom Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD geleitetes Beteiligungsprojekt nimmt sich genau diesem Thema an. „Smarticipate“ ist ein Pilotprojekt in Hamburg, London und Rom, um durch die Aufbereitung sehr umfangreicher Datenbestände Bürger und betroffene Akteure an Entscheidungsprozessen teilhaben lassen zu können. Im Kern geht es also darum, Bürgern den gleichen Zugang zu Informationen zu gewährleisten wie der Stadtverwaltung: „The smarticipate project aims to use open data to make this a reality, giving citizens the information needed to help shape their city.“ Über die Plattform erhält der Bürger zudem eine automatische und direkte Rückmeldung auf seine Idee, die bereits auf Plausibilität geprüft wurde. Wie das aussehen kann, zeigt folgendes Beispiel:

Wir sagen Daumen hoch und werden das Pilotprojekt gespannt verfolgen. Die Förderung geht noch bis 2019.

Bildquelle: pixabay

Sie stehen selbst vor großen Veränderungen und möchten in Ihrer Stadt, Gemeinde, Kommune oder Unternehmen einen Beteiligungsprozess umsetzen? NeulandQuartier berät Unternehmen, Organisationen und Kommunen bei Dialog- und Beteiligungsprozessen. Dabei verknüpfen wir unsere langjährige Expertise im Bereich Dialog und Öffentlichkeitsbeteiligung mit unserer vielschichtigen Methodenkompetenz sowie unserem fundierten Wissen über aktuelle politische, gesellschaftliche und mediale Entwicklungen und Zusammenhänge.

Schreiben Sie uns!