EREIGNIS- & KRISENKOMMUNIKATION

Mit vorausschauender Ereignis­kommunikation Krisen vermeiden

Ob Störfälle, Entlassungen oder Stilllegungen – in allen Unternehmens- und Wirtschaftsbereichen können kritische Ereignisse und Krisen auftreten. Zusätzlich medial aufgeladen, bedrohen sie den wichtigsten Wert einer Organisation: die eigene Reputation. Im akuten Fall gilt es, schnell, organisiert und klar zu kommunizieren. Denn meist ist es nicht das Ereignis selbst, welches die Krise manifestiert – es ist der Umgang damit. Wir stehen Ihnen mit unserer Erfahrung im Bereich Ereignis- und Krisenkommunikation zur Seite: Ein fester Krisenstab und ein Strategieplan für Akutsituationen helfen, sich sowohl intern zu organisieren als auch extern strukturiert vorzugehen.

Wappnen Sie sich gemeinsam mit uns gegen kritische Ereignisse und potenziell daraus entstehende Krisen. Als kompetente und zuverlässige Agentur steht Ihnen unser Team bei NeulandQuartier sowohl beim Management akuter Ereignisse und Krisen, als auch bei der Entwicklung und Installation präventiver Maßnahmen zur Seite. Denn Sie muss nichts unvorbereitet treffen: Durch kontinuierliches Monitoring identifizieren wir kritische Themen und Risiken frühzeitig – bevor sich diese zu einer Krise ausweiten können. In enger Kooperation überprüfen und strukturieren wir mit Ihnen interne Abläufe, trainieren realitätsnahe Krisenszenarien und entwickeln gemeinsam wirksame Kommunikationsstrategien für den Ernstfall. So behalten Sie die Deutungshoheit über die Situation und besänftigen bestenfalls den Diskurs.

Ansprechpartner

Ingo Seeligmüller

Ingo Seeligmüller

T +49 341 2310 900

ingo.seeligmueller_at_neulandquartier.de

Maren Schiel

Maren Schiel

T +49 341 2310 9013

maren.schiel_at_neulandquartier.de

Erfolgreiche Zusammenarbeit in Krisensituationen verlangt Vertrauen & Diskretion. Sie können uns vertrauen. Rufen Sie uns an.

T +49 341 2310 900

sliderbild

Blog

Über Shitstorms & den richtigen Umgang mit ihnen

Mehr erfahren
sliderbild

Konfliktmediation

Missverständnisse oder andere Differenzen führen oft zu Konflikten. Wenn die Fronten bereits verhärtet sind, ist eine konstruktive Mediation das Mittel der Wahl – innerhalb einer Organisation oder mit externen Anspruchsgruppen. 

Mehr erfahren
sliderbild